Nationalparks in Deutschland

Tiefe Urwälder, unberührte Hochmoore und idyllische Flusstäler – 16 Nationalparks gibt es in Deutschland. Sie sind einzigartige Naturreservate, in denen neben vielen anderen seltenen Tierarten Steinadler, Biber, Wildkatze und vereinzelt sogar Kegelrobben beheimatet sind.

Nationalparks Deutschland

Nationalparks Deutschland - Zentrum des Nationalparks Wattenmeer in Schleswig-Holstein, Multimar Wattforum
Foto: © Ferienhaus-Deutschland.de | B.G.

Facettenreiche Landschaften in deutschen Nationalparks
Nationalparks in Deutschland bilden die landschaftliche Vielfalt des gesamten Landes ab. Die Gesamtfläche der 16 Nationalparks liegt bei ca. einer Million Hektar. Die Bedingungen könnten unterschiedlicher kaum sein. Das Spektrum reicht von den ausgedehnten Wattlandschaften an der Nordsee über Flussauen im Nationalpark Unteres Odertal in Brandenburg bis hin zu steil aufragenden Alpengipfeln bei Berchtesgaden. Dazwischen liegen Wald-Nationalparks im Schwarzwald, in der Eifel und im Bayerischen Wald. Die streng geschützten Naturreservate sind von einem Netz an Wanderwegen durchzogen. Zahlreiche Themenwanderwege klären mit Schautafeln über die Flora und Fauna auf und weisen auf geologische und landschaftliche Besonderheiten hin.

Bizarre Felsformationen und Alpenglück
Ganz im Süden der Bundesrepublik erstreckt sich mit dem Nationalpark Berchtesgaden Deutschlands einziger Nationalpark im Hochgebirge. Steinadler, Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere sind in dem Naturschutzreservat beheimatet. Überragt wird die spektakuläre Alpenregion vom Watzmann, dem zweithöchsten Berg Deutschlands. Durch das Areal werden geführte Wanderungen angeboten, die von der Nationalparkverwaltung organisiert werden.

Zwar kein Hochgebirge, doch ein landschaftliches Kleinod der besonderen Art ist der Nationalpark Sächsische Schweiz. Er liegt im Süden Sachsens und schließt die bizarren Felsformationen im Elbsandsteingebirge ein. Im Sommer hangeln sich Kletterenthusiasten an den steil aufragenden Felstürmen der Schrammsteine und der Bastei empor. Durch das Naturparadies der Sächsischen Schweiz führt mit dem Malerweg eine romantische Fernwanderroute.

Nationalparks Deutschland - Aquarium im Multimar Wattforum

Drei Wattenmeer-Nationalparks im Norden
Das deutsche Wattenmeer wurde im Jahr 2009 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Dieser einzigartige Lebensraum an der Nordsee ist in drei Nationalparks aufgeteilt. Sie tragen die Namen „Niedersächsisches Wattenmeer”, „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer” und „Hamburgisches Wattenmeer”. In jedem geschützten Areal steht Besuchern ein Informationszentrum zur Verfügung, das ein vielfältiges Programm anbietet.

Nationalparks Deutschland - Multimar Wattforum

Geführte Wanderungen führen bei Ebbe über den trocken gefallenen Meeresboden zu vorgelagerten Inseln oder Robbenbänken. Die Artenvielfalt im Wattenmeer ist enorm und reicht von der unscheinbaren Posthornschnecke bis zur Kegelrobbe. Auf Bootstouren können Sie Schweinswale zwischen den Inseln Sylt und Amrum beobachten. Ein Ferienhaus in Deutschland an der Nordseeküste eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Expeditionen in die drei Nationalparks.

Nationalparks an der Ostseeküste
Die deutsche Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern ist nicht weniger reizvoll, als die Nordseeküste. Eine urwüchsige Küstenlandschaft mit weißen Kreidefelsen und ausgedehnten Buchenwäldern erwartet Sie im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen. Ständig verändert die Küste ihr Gesicht, denn Sturm und Wellen reißen immer wieder große Stücke aus den Kreideklippen. Nur zwei Autostunden entfernt erstreckt sich der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Eiszeitliche Gletscher formten vor 10.000 Jahren die Küste mit ihren Inseln, Bodden, Landzungen und Salzwiesen. Eine Besonderheit: Über 80 Prozent der Nationalparkfläche liegen in der Ostsee.

Nationalparks Deutschland - Nationalpark Schwarzwald

Wald-Nationalparks in Deutschland
In den meisten Nationalparks in Deutschland prägen ausgedehnte Wälder das Landschaftsbild. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist der älteste des Landes. Er wurde im Jahr 1970 eingerichtet und seither bleibt die Natur weitestgehend sich selbst überlassen. Die Artenvielfalt ist enorm. Mehr als 3.800 Tierarten wurden nachgewiesen, darunter Luchse, Wildkatzen und Steinadler. Wesentlich jünger ist der Nationalpark Schwarzwald. Zwar stehen weite Teile des größten deutschen Mittelgebirges seit Jahrzehnten unter Naturschutz, doch der Nationalpark wurde erst im Jahr 2014 eröffnet. Zu den typischen Wald-Nationalparks in den Mittelgebirgen gehören darüber hinaus die Eifel, der Harz und der im Jahr 2015 eingeweihte Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Fluss- und Seenlandschaften
Über 20 Jahre alt ist der Nationalpark Unteres Odertal in Brandenburg, der als grenzübergreifendes Naturschutzprojekt in Kooperation mit dem Nachbarland Polen angelegt wurde. Mehr als 120 km Deichradwege laden an der Oder zu ausgedehnten Radtouren ein. Auf den Nebenflüssen werden Paddeltouren mit dem Kanu angeboten. Mit etwas Glück bekommen Sie auf den Ausflügen, Fischadler, Biber und Fischotter zu sehen.

Mit mehr als 100 Seen empfängt Sie der Müritz-Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern. Das Areal schließt Teile der Mecklenburgischen Seenplatte und der Feldberger Seenlandschaft ein. Kanutouren führen durch ein unüberschaubares Labyrinth aus Wasserstraßen, Seen und Kanälen. Die meisten Binnengewässer sind von einem Schilfgürtel umgeben, bei einigen reichen Mischwälder bis an das Ufer heran. In dem Nationalpark brüten die seltenen Schwarzstörche und am Himmel kreisen häufig Fisch- oder Seeadler. Seit kurzer Zeit leben auch Wölfe in dem Naturschutzgebiet.

Nationalparks Deutschland - Edersee, Asel

Den Mittelpunkt des hessischen Nationalparks Kellerwald-Edersee bildet der gleichnamige Stausee. Er liegt eingebettet in eine Hügellandschaft, die von uralten Buchenwäldern bedeckt wird. Der Edersee ist der flächenmäßig zweitgrößte Stausee Deutschlands und ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Bei Niedrigwasser legt sich ein Hauch von Atlantis über den Stausee, wenn plötzlich die Ruinen der überfluteten Dörfer Berich, Asel und Bringhausen auftauchen. Die ebenfalls überflutete Aseler Steinbogenbrücke kann zu diesem Zeitpunkt wieder zu Fuß überquert werden.

Alle Ferienhäuser in Deutschland

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Deutschland mieten

- an den Küsten oder in den Bergen
- in den Mittelgebirgen, an Seen und Flüssen
- für den Sommerurlaub oder den Winterurlaub

Entdecken Sie die große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in den schönen Ferienregionen Deutschlands.

Treffen Sie Ihre persönliche Wahl und genießen Sie einen Ferienhaus Urlaub in Unabhängigkeit und mit individueller Freizeitgestaltung.

Zu den Ferienhäusern in Deutschland >> Ferienhäuser Deutschland >>

Alle Ferienhäuser in Deutschland

Ein Ferienhaus in Deutschland mieten >>

Deutschland Urlaub Tipps

Zur Startseite >> Ferienhaus Deutschland >>
Zur Übersicht >> Ferienhäuser Deutschland >>
Zur Übersicht >> Deutschland Urlaub >>