Naturparks in Deutschland

Stettiner Haff, Altmühltal, Spessart oder Westhavelland – in Deutschland laden 102 Naturparks zu einer Entdeckungsreise ein. Rund ein Viertel der Gesamtfläche Deutschlands ist als Naturpark ausgewiesen.

Naturparks Deutschland

Naturparks Deutschland - Todtnauer Wasserfall im Naturpark Südschwarzwald
Foto: © Ferienhaus-Deutschland.de | B.G.

Landschaftliche Vielfalt in Deutschlands Naturparks
Naturparks in Deutschland sind Rückzugsorte für seltene Tier- und Pflanzenarten und werden von den Menschen als Naherholungsgebiete geschätzt. Im Jahr 1921 wurde mit dem Naturschutzpark Lüneburger Heide der erste offizielle Naturpark in Deutschland gegründet. Über 100 weitere sollten folgen. Flächenmäßig am größten ist der Naturpark Südschwarzwald, der eine Fläche von 3.940 km² bedeckt. Mit knapp 50 km² ist der Naturpark Siebengebirge der kleinste Naturpark in Deutschland. Die Landschaften in den geschützten Bereichen bilden einen Querschnitt der landschaftlichen Vielfalt in der Bundesrepublik ab. Mittelgebirgsregionen wie der Bayerische Wald, die Hessische Rhön und der Odenwald sind ebenso vertreten wie Boddenlandschaften an der Ostsee, Hochgebirgsregionen in den Alpen und Seenlandschaften in Mecklenburg-Vorpommern.

Naturparks im Norden Deutschlands
Mehrere Naturparks liegen in den Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Im äußersten Nordosten lockt der Naturpark Stettiner Haff mit einem Besuch. Er liegt an der Grenze zu Polen und wird dominiert von der riesigen Wasserfläche des Stettiner Haffs. Nördlich schließt sich der Naturpark Insel Usedom an, der die feinsandigen Strände an der Ostsee und Waldgebiete im Hinterland der Küste einschließt. Mit zahlreichen Seen, die in eine grüne Hügellandschaft eingebettet sind, empfängt Sie der Naturpark Holsteinische Schweiz. Er erstreckt sich bis an die Ostseeküste Schleswig-Holsteins und ist ein Naturparadies mit über 200 Seen und tiefen Buchen- Eichen- und Kiefernwäldern. Mit der Lüneburger Heide liegt der wohl bekannteste Naturpark Niedersachsens südlich von Hamburg. Er wurde 1921 gegründet und das hervorstechende Merkmal sind das violett blühende Heidekraut und die Wacholderbüsche an den Wegen. Im Nordosten der Bundesrepublik erstreckt sich der Naturpark Feldberger Seenlandschaft, der von sandigen Ebenen, Wäldern und Hügeln geprägt ist.

Naturparks im Osten Deutschlands
Die Naturparks im Osten Deutschlands wurden mehrheitlich erst nach der Wiedervereinigung eingerichtet. Im Jahr 1998 wurde der Naturpark Westhavelland eröffnet, der das größte zusammenhängende Feuchtgebiet des europäischen Binnenlandes beherbergt. Dominiert wird das geschützte Areal von der Havel und ihren Nebenflüssen. Östlich von Berlin befindet sich der Naturpark Märkische Schweiz. Eiszeitliche Gletscher formten eine malerische Hügellandschaft mit Tälern, Flussläufen und Seen. An der Ländergrenze von Sachsen und Sachsen-Anhalt liegt der Naturpark Dübener Heide. Die hügelige Heidelandschaft mit ihrem großen Kiefernbestand erstreckt sich zwischen den Flussauen der Elbe und der Mulde. Im äußersten Südosten Sachsens liegt im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien der Naturpark Zittauer Gebirge. Das kleinste Mittelgebirge Deutschlands verzaubert mit einem Wechsel aus Sandsteinfelsen, bizarren Felstürmen und vulkanischen Basaltkuppen. Ein Ferienhaus in Deutschland in dieser Region ist darüber hinaus ein hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge in die Sächsische Schweiz mit den markanten Felstürmen der Schrammsteine und der Bastei.

Naturparks Deutschland - Naturpark Kellerwald-Edersee

Naturparks in Deutschlands Westen
Weite Flächen im Westen Deutschlands sind als Naturpark klassifiziert. Die geschützten Areale gehen teilweise ineinander über wie die Naturparks Sauerland-Rothaargebirge und Bergisches Land oder Rheinland und Hohes Venn-Eifel. Letzterer wurde bereits im Jahr 1960 eingerichtet und schließt eine der größten Hochmoorflächen Mitteleuropas ein. Zahlreiche Naturparks reihen sich am Rhein aneinander. Die Naturparks Rhein-Taunus, Nassau, Rhein-Westerwald und Bergstraße-Odenwald liegen rechtsrheinisch, während die Naturparks Soonwald-Nahe, Rheinland und Maas-Schalm-Nette am linken Rheinufer liegen. Mitten im Herzen Deutschlands erstreckt sich der Naturpark Habichtswald im Westhessischen Bergland. Der Naturpark Kellerwald-Edersee befindet sich in Nordhessen und umschließt den Nationalpark Kellerwald-Edersee mit UNESCO-Weltnaturerbe. Eine Besonderheit hat der Naturpark Pfälzerwald aufzuweisen. Das knapp 1.800 km² große Gebiet hat einen Waldanteil von rund 76 Prozent und beherbergt die größte zusammenhängende Waldfläche Europas. Im Nordwesten grenzen die Naturparks Weserbergland und Teutoburger Wald/Eggengebirge unmittelbar aneinander. In den ausgedehnten Waldgebieten des Teutoburger Waldes kam es im Jahr 9 n. Chr. zu einer verheerenden Schlacht zwischen Römern und Germanen, bei denen die römischen Truppen eine vernichtende Niederlage hinnehmen mussten.

Naturparks Deutschland - Naturpark Nagelfluhkette

Naturparks im Süden Deutschlands
Der Schwarzwald ist das größte Mittelgebirge Deutschlands. Mit den Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord und Südschwarzwald liegen gleich zwei Naturparks in dem waldreichen Gebirgszug. Darüber hinaus ist ein Teil des Mittelgebirges als Nationalpark ausgewiesen. Östlich vom Schwarzwald liegt der Naturpark Obere Donau, der die höchsten Bergregionen der Schwäbischen Alb einschließt und sich in südlicher Richtung bis kurz vor den Bodensee ausdehnt. Ein grenzübergreifender Naturpark liegt am Alpenrand in der Nagelfluhkette. Der Gebirgszug verläuft im deutsch-österreichischen Grenzgebiet und der Naturpark erstreckt sich auf einer Fläche von 247 km² am Nordrand der Allgäuer Alpen. Wie auf einer Perlenschnur aufgezogen reihen sich im Osten Bayerns sechs Naturparks an der Grenze zu Tschechien aneinander. Ganz im Norden liegt der Naturpark Fichtelwald, der im Süden in den Naturpark Steinwald übergeht. Es schließen sich die Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald, Oberpfälzer Wald und Oberer Bayerischer Wald an. Ganz im Südosten erstreckt sich schließlich der Naturpark Bayerischer Wald, der die Heimat von Steinadlern, Wildkatzen, Luchsen und Fischottern ist.

Alle Ferienhäuser in Deutschland

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Deutschland mieten

- an den Küsten oder in den Bergen
- in den Mittelgebirgen, an Seen und Flüssen
- für den Sommerurlaub oder den Winterurlaub

Entdecken Sie die große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in den schönen Ferienregionen Deutschlands.

Treffen Sie Ihre persönliche Wahl und genießen Sie einen Ferienhaus Urlaub in Unabhängigkeit und mit individueller Freizeitgestaltung.

Zu den Ferienhäusern in Deutschland >> Ferienhäuser Deutschland >>

Alle Ferienhäuser in Deutschland

Ein Ferienhaus in Deutschland mieten >>

Deutschland Urlaub Tipps

Zur Startseite >> Ferienhaus Deutschland >>
Zur Übersicht >> Ferienhäuser Deutschland >>
Zur Übersicht >> Deutschland Urlaub >>